ueBER UNS

Das Festival

Nürnberg bekommt ein neues Festival! Am 9. und 10. Juli 2021 steigt im Innenhof der MUZ die erste Ausgabe des Bonsai Festivals in kleiner Corona-gerechter Aufmachung – ein Vorgeschmack auf die große Ausgabe 2022 am Wöhrder See.

Im Mittelpunkt steht der Do-It-Yourself-Charakter der zweitätigen Veranstaltung. Junge, aktive Kulturinteressierte planen, gestalten und führen das Festival durch. Die lästigen Behördengänge übernehmen die Musikzentrale und die Luise und sorgen für die nötige Infrastruktur. Ob Programm, Deko, Technik und Kommunikation ­– in verschiedenen Arbeitsgruppen bringen sich derzeit rund 25 Menschen und Initiativen ein.

Wir möchten, dass das Festival für alle Beteiligten zu jeder Zeit sicher ist. Änderungen im Zusammenhang mit dem aktuellen Infektionsschutz behalten wir uns deshalb vor.

Das Jahresthema V:all

Das Team des Bonsai Festivals setzt sich aus Mitwirkenden verschiedener Kollektive sowie Einzelpersonen zusammen und sie alle gemeinsam bringen ihre Ideen für das erste Bonsai Festival ein. Da liegt es nahe, dass als Jahresthema 2021 V:all, „Wir Alle gemeinsam“ gewählt wurde.

 WIR ALLE GEMEINSAM:

….gestalten das Festival,
….können daran teilnehmen.

Und nicht nur das Team, sondern auch die Gäste und auftretenden Künstler*innen sind mit „we all“ gemeint – das Bonsai Festival soll für alle offen und zugänglich sein.

Die kleine Schwester des Klüpfel Open Air

Die Idee für das Bonsai Festival liefert das Klüpfel Open Air. Das traditionsreiche Umsonst und Draußen Open Air wurde gemeinsam mit den Kooperationspartnern Luise-The Cultfactory, Musikzentrale Nürnberg und dem Jugendbüro Team Altstadt im Garten des Kinder- und Jugendhauses „Klüpfel“ veranstaltet. Der Fokus der Bandauswahl lag dabei auf der regionalen Musikszene. So werden auch bei der kleinen Schwester Bonsai Festival viele lokale Künstler*innen verschiedener Musikgenres zum Zuge kommen.

Nach 30-jährigem Bestehen fand das Klüpfel Open Air 2017 zum letzten Mal statt. Seitdem besteht eine Lücke, die nun wieder gefüllt werden möchte: mit dem Bonsai Festival. Zum Auftakt in diesem Jahr findet das Bonsai Festival in kleiner Corona-gerechter Auflage auf dem Gelände der Musikzentrale Nürnberg statt. Ab dem nächsten Jahr wird das Festival an den Ort des ehemaligen Klüpfel Open Airs verlagert: an den Wöhrder See.

UNSER LEITBILD

Wir haben den Anspruch, einen inklusiven, sicheren und angenehmen Raum für alle Besucher*innen zu schaffen, denn Kultur ist für uns alle da!

Ein respektvoller Umgang miteinander und der Wunsch, Kultur gemeinschaftlich zu gestalten, sind Grundpfeiler des Festivals. Damit ist das Bonsai Festival offen für alle, die jegliche Diskriminierungsformen ablehnen. Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Ableismus sowie jeglichen anderen menschenfeindlichen Diskriminierungsformen treten wir entschieden entgegen und wünschen uns dies auch von unseren Besucher*innen. Aggressive und belästigende Verhaltensweisen jeglicher Art tolerieren wir nicht.

HIER findest du unser gesamtes Leitbild.

INFOS

Programm

Die Künstler*innen des Bonsai Festivals 2021 sind:

Die Multiinstrumentalistin Ala Cya trifft den Zeitgeist. Ihre Kompositionen sind wie das Leben selbst, simpel und komplex zugleich. Die meiste Zeit über lebt die ehemalige Augsburgerin in ihrem durch Oldtimer Tourbus, in dem sie ihre Songs auf Reisen schreibt. Ende des Jahres erscheint ihr Debüt Album „Reflection“ welches von der Initative Musik gefördert wird. Die Kernaussagen ihrer Musik sind zeitlos sowie aktuell. Freiheit, Gleichheit, Liebe.
Zu easy für den Jazz, zu indie für den Pop! Der Genre-Schublade ausweichend serviert das Orchester aus nur zwei Zutaten verschiedene Gänge zwischen Garage Jazz, Smooth Blues und Pop Noir.
Kometen: genauso schöne, wie geheimnisvolle Phänomene. Goosebumps incoming! Wie bei der Musik von The Komets. So fein perlen die Indie-Gitarren zwischen den gefühlvoll gesetzten Stimmen, dass selbst Ben Howard vor Neid erblassen würde. Und dieses Cello, das uns komplett in den Songs versinken lässt und wir uns an jeden erdenklichen Ort träumen können. Vorbei an melancholischen Hügeln über wild bewachsene Felder schweben The Komets uns damit direkt unter die Haut!
Fischer&Rabe, das sind Julia Fischer und Karin Rabhansl. 6 Saiten, 61 Tasten, zwei Stimmen. Heimatblues und Herbstballaden, Piano-Soul und Mundart-Riot. Regeln gibt es keine, nur gute Musik. Aber davon bitteschön gleich einen ganzen Sack voll!
Trinken – Schwitzen – Schreien! – Endlich Schlechte Akustik sind eine Akustikpunkband bestehend aus zwei Leuten.
Musikalisch bewegt sich das Post-Punk/Wave Duo mit Funk/Tribe Einflüssen auf den Spuren von Gang of Four, Suicide, The Fall & Palais Schaumburg. Alpay selbst beschreibt den Stil seines aktuellen Projekts als Kleeblatt- Musik.

Edle Brüder Records präsentiert: Giuseppe Amore, Bertolt Knecht und Saxophon-Legende DJ Mario Ramazzotti. Musik für Gs mit Emotionen. Feinkost und Saxophon-Soli auf 808-Beats. Es geht um Liebe, Ehre und Essen.

Nun flog Dr. Bert Rabe ist dieses Trio aus Fürth, das zwar wirklich so komisch heißt, aber ansonsten ganz gut ist. Mit einem Instrumentarium bestehend aus Gesang, Schlagzeug, Bratsche, E-Piano, Bass, Bier und Zigaretten vertonen sie Geschichten, in denen es unter anderem um das Übliche geht: Müllmänner, Nilpferde, Freundschaft, Schreiner in Rente und den Tod in der Kneipe.
Lauraine ist das Synth-Pop-Projekt der Münchnerin Laura Glauber, welches sie 2020 gegründet hat. Hinter dem Pseudonym steckt nicht nur ein tiefgängiger und empowernder Sound – im Logo bekennt die Sängerin Farbe für feminine Ästhetik und mehr Diversität in der Musikbranche. Die Blindenschrift unter dem Schriftzug im Logo ist ein Zeichen für Barrierefreiheit und Inklusion – ein elementares Lebensthema von Laura, die seit ihrer Geburt Prothesenträgerin ist.
Das Nürnberger Metal-Kollektiv Scheppercore ist ebenfalls Teil der Bonsai Festivals. Um auch die musikalisch härtere Gangart trotz  Lautstärkebegrenzung nicht außer Acht zu lassen, wurde kurzerhand ein Metal-Biergarten mit Musik aus der Dose für Samstag beschlossen, denn Metal am Morgen  vertreibt Kater und Sorgen (oder so ähnlich).  Für Getränke und (vegane) Verpflegung wird selbstverständlich gesorgt sein, Musikwünsche (Rock und Metal) werden vor Ort entgegengenommen. Nach dem Metal-Biergarten mit Musik, Merchverkauf und Verpflegung geht passend weiter mit Livemusik. Einfach sitzen bleiben, ein kühles Getränk in der Hand halten und den Nachmittag genießen! https://www.scheppercore.de/

Zeitplan

Freitag 09. Juli 2021
16.00 Uhr
Ala Cya
17.20 Uhr
The Komets
19.00 Uhr
Sunday Morning Orchestra
20.20 Uhr
Fischer&Rabe
Samstag 10. Juli 2021
11.00 Uhr
Metal-Biergarten
14.30 Uhr
Endlich Schlechte Akustik
16.00 Uhr
Alpay
17.10 Uhr
Edle Brüder
18.45 Uhr
Nun flog Dr. Bert Rabe
20.20 Uhr
Lauraine

Anreise

Das Bonsai Festival findet in der MUZ – Musikzentrale Nürnberg statt. Die Adresse der Location lautet:

Fürther Straße 63
90429 Nürnberg

Mit dem ÖPVN wunderbar zu erreichen – direkt am Ausgang „Kernstraße“ an der U-Bahnhaltestelle Gostenhof (Linie U1).

Passende Verbindungen findest du direkt über den VGN Verbindungsnavigator.

Bei einer Anfahrt mit dem Auto gibt es die Möglichkeit, für kurze Zeit vor unserem Eingang zu halten –  leider gibt es direkt vor unserer Location keine dauerhaften Parkplätze. Bei Fragen zur Parksituation helfen wir aber gerne vorab telefonisch (0911 – 266622) oder per Mail (mfischer@musikzentrale.com) weiter.

Dein Fahrrad kannst du problemlos und selbstverständlich rund um die Uhr kostenfrei an unseren Fahrrad-Stellplätzen abstellen, während du bei uns zu Gast bist.

Fragen und Antworten

Der Eintritt zum Bonsai Festival ist kostenlos.

Es gibt keine Tickets und es sind leider keine Reservierungen möglich.

Es wird einen Infostand geben, an dem Menschen aus unserem Team euch mit Informationen versorgen, z.B. zu den Themen Barrierearmut, Awareness, Corona-Regelungen,... sprecht uns dort einfach an! Ihr erkennt uns an diesem Symbol:

Das Bonsai Festival wird von jungen, aktiven Kulturinteressierten ehrenamtlich geplant, gestaltet und durchgeführt. Dabei unterstützen MUZ und Luise und sorgen für die nötige Infrastruktur. In verschiedenen Arbeitsgruppen (Gestaltung/Deko, Programmgruppe, Öffentlichkeitsarbeit, Inklusion, Technik) bringen sich derzeit rund 25 Menschen und Initiativen ein.

Es  ist nicht gestattet, eigene Getränke mit auf das Gelände zu bringen.

Für das Bonsai Festival 2021 sind die Organisations-Teams final aufgestellt. Im kommenden Jahr kannst dich vor Ort als Helfer*in und/oder dich in der Organisation des Festivals engagieren.

Das Booking für das Bonsai Festival 2021 ist bereits abgeschlossen.

Nein, es werden keine Übernachtungsmöglichkeiten angeboten.

Da weiterhin vorgeschrieben, müssen wir von allen Gästen die Kontaktdaten erheben. Dazu nutzen wir die Anwendung "Darf ich rein". Beim Einlass findet ihr einen QR-Code. Bitte scant diesen Code und checkt unter der Angabe eurer Daten für die Zeit der Veranstaltung ein. Es ist keine App nötig. Bitte nutzt nach dem Verlassen des Bonsai Festivals die Funktion "auschecken". Eure Daten werden DSGVO-konform vertraulich behandelt und nur im Falle einer nachgewiesenen Corona-Infektion an das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg weitergegeben. Nach vier Wochen werden sie gelöscht. Solltet ihr kein Smartphone haben, ist das kein Problem. Dann nehmen wir eure Kontaktdaten händisch auf.

Da Nürnberg schon länger unter dem Inzidenzwert von 50 liegt, sind Corona-Tests für Besuchende von Kulturverantaltungen nicht verpflichtend. Wer sich dennoch testen lassen möchte: Im Nachbarschaftshaus Gostenhof (Adam-Klein-Straße 6, 90429 Nürnberg) ist das beispielsweise möglich. Alle Testzentren innerhalb der Stadt Nürnberg sind hier zu finden (Stand: 18. Juni 2021).

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19- Erkrankten hatten oder Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, dürfen das Festival nicht besuchen.

Wir behalten uns vor, dass bis zum Festival am 09. und 10. Juli noch Änderungen zu Einlass, Kontaktdatenerhebung und Testpflicht möglich sind – abhängig von den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regelungen. In diesem Falle werden die Infos aktualisiert.

Solltet ihr dazu Fragen haben, schreibt gerne an: mfischer@musikzentrale.com

KONTAKT

Du hast Fragen zum Festival? Schreibe uns einfach eine E-Mail an info@bonsaifestival.de.

Hast du bereits bei den  Fragen & Antworten nachgeschaut? Hier werden viele typische Fragen zu Übernachtung, Eintrittspreis und vieles mehr beantwortet.

Bei Fragen zu Presse und Öffentlichkeitsarbeit schreibe bitte an presse@bonsaifestival.de oder schaue HIER vorbei.